Akku oder Kabel bei Elektro-Rasenmähern?

Bei der Anschaffung eines Elektro-Rasenmähers ist nicht nur die Leistung im Fokus zu betrachten. Ob der Rasenmäher mit Akku oder einem Kabel betrieben wird, spielt für den Nutzer eine ebenso wichtige Rolle und zählt zu den hauptsächlichen Entscheidungskriterien. Moderne Elektro-Rasenmäher mit Akku überzeugen mit hoher Leistung und Akkulaufzeit. Aber auch die Kabel Variante hat ihre Vorzüge und eignet sich vor allem für große Rasenflächen, sofern eine Stromquelle in der Nähe ist und genutzt werden kann. Akku Modelle eignen sich für Menschen, die kabellos arbeiten und somit flexibler mähen wollen. Vor allem im verwinkelten Garten kann der kabellose Betrieb von Vorteil sein und das Mähen viel schneller ermöglichen.

Vor- und Nachteile der kabellosen Akku-Elektro-Rasenmäher

Akku-Rasenmäher können überall unabhängig von einer vorhandenen Stromquelle eingesetzt werden. Daher bieten sie im großen Garten eine Menge Vorteile und erleichtern die Arbeit, in dem der Gärtner kein Kabel hinter sich herziehen oder es aufgrund der Flächengröße umstecken muss.

Die Vorteile begründen sich unter Anderem in:

  • der hohen Akkuleistung
  • dem kraftvollen Mähen
  • dem kabellosen Betrieb ohne Einschränkungen
  • der komfortablen Bedienung
  • der hohen Wendigkeit
  • den zahlreichen Angeboten für Akku-Rasenmäher

Wo es Vorteile gibt, sind Nachteile aber auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Weniger geeignet sind Akku-Rasenmäher für:

  1. sehr große und aufwendig zu mähende Flächen
  2. Wiesen mit zahlreichen Hecken und Bäumen
  3. nassen Rasen dank höherem Kraftaufwand
  4. Mäharbeiten über 500m²
  5. niedrige Außentemperaturen
  6. selten gemähte Wiesen oder das Schneiden im Unterholz

Den Akku-Rasenmäher sollte man nur auf ebenen und nicht von Unterholz oder Büschen durchzogenen Flächen anwenden. Hier überzeugt er mit Vorteilen und präsentiert Leistungsstärke, die durchaus mit Elektro-Rasenmähern mit Kabel mithalten kann. Bei nassem Gras oder sehr großen Flächen kann der Akku während der Mäharbeiten versagen und eine längere Pause zum Aufladen nach sich ziehen. Sollte ein Akku-Rasenmäher auch für große Flächen genutzt werden, lohnt sich ein Ersatzakku, der im geladenen Zustand problemlos ausgetauscht werden kann und somit eine längere Pause in der Mäharbeit vermeidet.
Empfehlenswerte Modelle mit Akku Betrieb und dem Stiftung Warentest Ergebnis sehr gut sind beispielsweise:

  • Bosch Rotak 32 Li
  • Makita BLM430RDE
  • und Viking MA 339 C

Elektro-Rasenmäher mit Kabel

Ist ein Stromanschluss vorhanden, kann durchaus einen Rasenmäher mit Kabel zurückgegriffen werden. Viele Modelle präsentieren sich mit hoher Leistung und arbeiten verhältnismäßig leise. Das Kabel verfügt über eine enorme Länge und kann problemlos hinter dem Rasenmäher geführt werden. Um die richtige Entscheidung zu treffen und kein Modell mit einem für den Garten zu kurzen Kabel zu wählen, sollte der Elektro-Rasenmäher anhand der Gartengröße gewählt werden. Bei nassem Gras, enorm großen Flächen oder Unterholz arbeitet der Rasenmäher dank seiner konstanten Stromversorgung besonders vorteilhaft und liefert auch bei hoher Beanspruchung und schwer zu schneidendem Gras ein perfektes und professionelles Ergebnis.

Die Vorteile des Elektro-Rasenmähers mit Kabelbetrieb sind vielseitig und äußern sich vor allem in:

  • problemloser Anschluss an den Hausstrom
  • geringer Verbrauch bei hoher Leistung
  • einem geringen Eigengewicht
  • einfaches Umstecken in eine näher gelegene Steckdose möglich
  • besonders leistungsstark durch konstante Stromversorgung

Auch beim Elektro-Rasenmäher mit Kabel sind Nachteile aber nicht gänzlich von der Hand zu weisen. Vor allem bei verwinkelten Gärten kann sich das Kabel schnell als störend erweisen und die Effizienz einschränken. Muss mit einer Kabelverlängerung gearbeitet werden, sollte man nicht auf eine Kabeltrommel verzichten und so die Überhitzung des Rasenmähers vermeiden. Da das Kabel direkt auf dem Rasen verläuft, kann es:

  1. beim Mähen im Weg sein und als Stolperfalle dienen
  2. ins Schneidemesser des Rasenmähers kommen
  3. zu kurz für problemloses Mähen großer Flächen sein

Beim Elektro-Rasenmäher mit Kabel gibt es enorme Qualitätsunterschiede in den Modellen verschiedener Hersteller. Daher sollte der Käufer sich auf optimal bewertete Modelle von Stiftung Warentest berufen und so einen Rasenmäher wählen, der in Preis und Leistung gleichermaßen überzeugt und die Gartenarbeit erleichtert. Hochwertige Modelle sind beispielsweise der Wolf-Garten Blue Power 37 E Rasenmäher, sowie der Viking ME 339 und Sabo 54-Vario.

Worauf man beim Kauf achten sollte

Um mit dem Elektro-Rasenmäher die richtige Kaufentscheidung zu treffen empfiehlt es sich, nicht nur auf die Schnitthöhe und den Stromverbrauch, sowie den Preis des Modells zu achten. Wichtig sind eine leichte Handhabung, eine wendige Nutzung und die Leistungsstärke. Für ein von Stiftung Warentest mit sehr gut bewertetes Produkt müssen Käufer keine hohen Preise zahlen und haben die Möglichkeit, zwischen zahlreichen Herstellern und Modellen zu wählen. Dabei sind alle Elektro-Rasenmäher, egal ob mit Akku- oder Kabel Betrieb leiser im Lauf und bedeutend umweltfreundlicher, als vergleichsweise Modelle mit Benzin.